Katholische Kitas im Erzbistum Paderborn
Katholische Kindertageseinrichtungen Minden-Ravensberg-Lippe gGmbh
Header Image

Aktuelles

"Wegbegleiterin und "Wegbereiterin" für Kinder, Familien und Mitarbeitende

Karoline Kositza ist neue Leitung der katholischen Kindertageseinrichtung Heilig Kreuz in Belecke

W A R S T E I N – B E L E C K E . Karoline Kositza, die neue Leitung der katholischen Kindertageseinrichtung Heilig Kreuz in Belecke, blickt nach den ersten Monaten in ihrer neuen Aufgabe optimistisch in die Zukunft und setzt auf Nachhaltigkeit und Partizipation als Schlüsselthemen der Zukunft. „Trotz ihrer langen Geschichte muss die Kita Heilig Kreuz eine dynamische Institution bleiben, die sich stetig weiterentwickelt und anpasst“, betont sie und setzt damit ihre eigenen Maßstäbe für den künftigen Weg der KITA.

 

Karoline Kositza, die im Juli die Leitung der Kita übernommen hat, sieht in ihrer neuen Position eine Chance zur beruflichen Weiterentwicklung und zur Erfüllung persönlicher und fachlicher Herausforderungen, die sie in dieser Position erwarten. Sie war zuvor bereits seit drei Jahren stellvertretende Leiterin von Heilig Kreuz und bringt daher wertvolle Erfahrungen und Kenntnisse in ihre neue Rolle ein. „Ich freue mich, dass ich mich mit der Kita weiter entwickeln darf. Hier ist jeder Tag besonders.“

 

Das Leben in der Kindertageseinrichtung mit 56 Kindern, die jeden Tag neue Abenteuer erleben, ist alles andere als monoton. Ein engagiertes Team von 15 Mitarbeitenden, darunter Hauswirtschaftskräfte und Alltagshelferinnen, sorgt dafür, dass es den Kindern an nichts fehlt. Karoline Kositza erklärt zudem, dass die Kita die einzige in Belecke sei, die Betreuung für Kinder ab 0 Jahren anbiete. „Das ist für uns ein selbstverständliches Angebot, Herausforderung und Verpflichtung zugleich“, stellt sie fest.

 

„Wir dürfen die Kinder auf ihren ersten Schritten in die Welt begleiten. Daher tragen wir auch eine große Verantwortung und sind wichtige Vertrauenspersonen für sie.“

 

Die Rolle der Erzieher:innen sieht sie derweil noch immer als besonderes Privileg an: „Wir dürfen die Kinder auf ihren ersten Schritten in die Welt begleiten. Daher tragen wir auch eine große Verantwortung und sind wichtige Vertrauenspersonen für sie.“ Sie betont jedoch auch, dass trotz dieser bedeutenden Rolle, Eltern unersetzlich sind. Aus diesem Grund legt sie großen Wert auf einen offenen Dialog mit den Eltern und fördert ihre aktive Beteiligung an Aktivitäten der Kita.

 

Partizipation und Nachhaltigkeit sind zwei zentrale Themen in Karoline Kositzas pädagogischem Ansatz. Sie glaubt fest daran, dass Kinder schon früh lernen sollten, ihre Meinungen zu äußern und zu begründen. „Dies fördert nicht nur ein selbstbestimmtes und selbstbewusstes Leben, sondern bereitet sie auch auf ihre zukünftigen Rollen in der Gesellschaft vor“, ist sie überzeugt. Zudem sei die Vermittlung von Nachhaltigkeit eine natürliche Ergänzung zum christlichen Wertesystem der Kindertageseinrichtung.

 

„Wegbegleiterin und Wegbereiterin“ für Kinder, ihre Familien und ihre Kolleginnen und Kollegen

 

Als neue Leitung sieht sich Karoline Kositza als „Wegbegleiterin und Wegbereiterin“ für die Kinder, ihre Familien und ihre Kolleginnen und Kollegen. Sie betont die Bedeutung dieser Rolle und die damit verbundene Verantwortung: „Wir möchten, dass die Kinder gerne zu uns kommen und sich später an eine schöne Zeit bei uns erinnern.“ Um dies zu gewährleisten, will sie alles in ihrer Macht Stehende tun, um die Kita Heilig Kreuz weiterhin als einen geschätzten und zukunftsorientierten Ort in Belecke zu etablieren.

 

 

Kitas suchen

Schwerpunktthema: Raumgestaltung

weiterlesen

Katholische Kindertageseinrichtungen in Trägerschaft gem. GmbHs im Erzbistum Paderborn