Katholische Kitas im Erzbistum Paderborn
Katholische Kindertageseinrichtungen Minden-Ravensberg-Lippe gGmbh
Header Image

Aktuelles

Neues Kitagebäude wird „Am Rondell“ errichtet

v.l: Anja und Markus Krähenhorst (Bauunternehmer), Ruth Lohmeier (Abteilungsleiterin Kinderbetreuung und Jugendförderung), Projektleiter Jürgen Wolbeck, Dr. Ina Epkenhans-Behr (Fachbereichsleiterin Jugend, Bildung und Sport), Bürgermeister Theo Mettenborg, Kitaleiterin Marion Heinrich und der Geschäftsführer der katholischen Kitas Minden-Ravensberg-Lippe Detlev Müller haben die ersten Spatenstiche für die neue Kita gesetzt.

Rheda-Wiedenbrück (pbm). Für das neue Quartier „Am Rondell“ starten nun die Bauarbeiten: Den ersten Spatenstich für das neue Gebäude der Kinder setzten Bürgermeister Theo Mettenborg, die Bauunternehmer Krähenhorst, die Fachbereichsleiterin für Jugend, Bildung und Sport, Dr. Ina Epkenhans-Behr,  Jürgen Wolbeck, Ruth Lohmeier (Abteilungsleiterin Kinderbetreuung und Jugendförderung), Kitaleiterin Marion Heinrich und Detlev Müller, Geschäftsführer der katholischen Kitas Minden-Ravensberg-Lippe. Auf dem Gelände sollen rund 1000 Quadratmeter Wohnfläche entstehen. Über der Kita mit vier Gruppen sollen drei Penthouse-Wohnungen errichtet werden. Bauunternehmer Markus Krähenhorst verwirklicht das Projekt, Projektleiter ist Jürgen Wolbeck von der KW Wohnungsbau GmbH aus Gütersloh.

„Mit diesem Projekt schaffen wir die dringend benötigten Kitaplätze für unsere Jüngsten“, erklärt Bürgermeister Theo Mettenborg.

Die neuen Gebäude sollen innerhalb eines Jahres fertiggestellt und nach den Standards eines KfW-Effizienzhauses 55 gebaut werden, teilte der Bauträger Markus Krähenhorst mit.

Die neue Einrichtung sieht 71 Plätze vor, davon sind 55 für Kinder ab drei Jahren und 16 Plätze für Kinder unter drei Jahren (3 Plätze für Einjährige und 13 Plätze für Zweijährige) eingeplant. Die Stadt und der Träger reagieren mit den 71 Kita-Plätzen auf die steigenden Kinderzahlen in Rheda-Wiedenbrück und die daraus resultierenden erweiterten Kinderbetreuungsbedarfe.

Zum 20-jährigen Bestehen der Katholischen  Kindertageseinrichtung Seliger Adolph Kolping sind die Räumlichkeiten an der Wilhelmstraße 37 voll ausgeschöpft. Im Zusammenhang der räumlichen Begrenzung des jetzigen Gebäudes wurde die Idee der Verlagerung in das Quartier „Am Rondell“ geboren. Für den neuen Standort  „Am Rondell“ spricht auch die zentrale Lage im Stadtteil Rheda sowie die Nähe zum St. Elisabeth Seniorenheim.

Schwerpunktthema: Inklusion im Kita-Alltag

weiterlesen

Katholische Kindertageseinrichtungen in Trägerschaft gem. GmbHs im Erzbistum Paderborn